Schöne, weiße Zähne – in der Geschäftswelt unverzichtbar

Wer beruflich aufsteigen möchte und in der Geschäftswelt bestehen will, muss auf ein gepflegtes Äußeres achten. Denn wie so oft im Leben ist der erste Eindruck entscheidend, den wir bei noch unbekannten Menschen hinterlassen. Leider kann ein solcher Eindruck nur einmal vermittelt werden.

Worauf kommt es eigentlich an, wenn von einem gepflegten Äußeren gesprochen wird? Warum gerade die Zähne dabei eine wichtige Rolle spielen, erfahren Sie hier. Wir werfen einmal einen Blick darauf, was alles damit im Zusammenhang steht.

Tägliche Hygiene ist das A und O

Niemandem nützen teure Designeranzüge oder Kostüme, wenn die tägliche Hygiene vernachlässigt wird. Für die meisten ist es selbstverständlich. Für einige jedoch leider nicht und das kann sich im schlimmsten Fall sogar negativ auf das Geschäft auswirken. Mit einer dicken Parfumwolke umhüllt, imponiert man niemandem. Ein dezenter Duft ist gefragt und dieser wirkt nur, wenn man sich im Vorfeld wäscht. Neben der Körperpflege und einem ordentlichen Haarschnitt steht die Mundhygiene im Fokus.

Zahnärzte raten zur Nutzung elektrischer Bürsten, da diese deutlich gründlicher und effektiver reinigen können. Schallbürsten können mithilfe von Wasser die Zahnzwischenräume sogar effizienter reinigen als Zahnseide oder Bürsten für die Zwischenräume. Zu guter Letzt kommt noch etwas Mundspülung ins Spiel und schon ist man perfekt gewappnet, um sich in den geschäftlichen Alltag zu stürzen.

Zähne korrigieren lassen kann teuer werden

Nicht jeder ist von Natur aus mit einem gesunden und strahlenden Lächeln gesegnet. Mitunter hilft selbst eine ordentliche Mundhygiene nicht aus. In einem solchen Fall sind kostspielige Zahnbehandlungen notwendig. Bei verfärbten Zähnen kommt das sogenannte Bleaching zum Einsatz. Die professionelle Aufhellung der Zähne sorgt dafür, dass unschöne Verfärbungen beseitigt werden.

Bei brüchigen Zähnen ist i. d. R. Zahnersatz in Form von Implantaten, Inlays oder Brücken erforderlich. Diese Behandlungen werden von Krankenkassen kaum übernommen, denn sie kommen lediglich für medizinisch notwendige Standardleistungen auf. In den meisten Fällen entspricht das natürlich nicht den Vorstellungen der Patienten. Um einen natürlich aussehenden Zahnersatz zu erhalten, muss tief in die eigene Tasche gegriffen werden. Selbiges trifft auf die Korrektur bei Fehlstellungen der Zähne zu. Kieferorthopädische Eingriffe werden bei Erwachsenen nicht mehr von der Kasse übernommen. Auch hier können die Behandlungskosten sehr umfangreich ausfallen.

Ein Ausweg aus dieser Kostenfalle ist der Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung. Immer mehr Zahnärzte raten ihren Patienten dazu, eine zusätzliche Versicherung abzuschließen. Diese übernimmt einen Großteil der Kosten, die ansonsten vom Patienten zu tragen sind. Mitunter wünschen sich einige eine Korrektur der Zähne, um auch in der Geschäftswelt bestehen zu können und mit einem makellosen Aussehen zu punkten.

Es gibt zahlreiche Anbieter, die mit unterschiedlichen Tarifen und Leistungspaketen Kunden bereits überzeugen konnten. Auf den ersten Blick ist es gar nicht so einfach zu entscheiden, welcher Versicherung man vertrauen kann. Ein Zahnzusatzversicherungen Vergleich bringt etwas Licht ins Dunkle und sorgt für einen besseren Überblick.

Vergleich der Versicherungen – darauf sollte geachtet werden

Versicherung ist nicht gleich Versicherung. Daher ist der Vergleich so wichtig. Die meisten achten natürlich zunächst auf die Beiträge. Doch diese sind im entscheidenden Moment nicht ausschlaggebend. Wichtiger sind die Leistungen, die erbracht werden. Beim Vergleich muss im Vorfeld sicher sein, worauf es einem persönlich ankommt. Es gibt Tarife, die ein komplettes Familienpaket beinhalten. Sprich, mit einem Tarif kann sich eine ganze Familie absichern. Beitrag und Leistung müssen in einem gesunden Verhältnis zueinanderstehen. Wer sehr wenig zahlt, darf nicht viel erwarten.

Fazit

Geht es um ein gepflegtes Äußeres, spielt nicht nur die Kleidung und Körperpflege eine entscheidende Rolle, sondern in der Tat auch die Zähne. Mit einem strahlenden Lächeln ist es deutlich einfacher, Kunden für sich zu begeistern als mit einem schiefen und ungepflegten Zahnstand. Um kostspielige Zahnbehandlungen nicht selbst tragen zu müssen, schließen immer mehr Menschen eine Zahnzusatzversicherung ab.